Integrative Plant Medicine Retreat

5-Tages-Retreat /// 24. April – 28. April 2024

Sierra de Grazalema – Andalusien, Spanien
mit Sanken Tsoma & Metsa Yaka

Wir freuen uns sehr, Dich zu unserem Eröffnungs-Retreat unseres neuen Retreat Platzes im Naturpark Sierra de Grazalema in Andalusien, Spanien, einladen zu können.
Mit diesem eröffnen wir unsere Retreat Oase für transformierende Arbeit an diesem wunderschönen Platz in der Nähe des weißen Dorfes Zahara de la Sierra.

In diesem Retreat verbinden wir die heilige Pflanzenmedizin aus dem Amazonas mit Praktiken der Prozess- und Integrationsarbeit.
Dafür schaffen wir einen bewussten, liebevoll gehaltenen Raum, in dem wir tief in uns selbst eintauchen können.
In den 5 Retreat Tagen halten wir drei Plant Medicine Zeremonien nach Shipibo-Tradition und eine Cacao-Breathwork Zeremonie ab und werden verschiedene Prozessarbeits-Praktiken mit Dir teilen und uns gemeinsam durch diese durcharbeiten. So hast Du die Möglichkeit, noch tiefer in Deine eigenen Prozess einzusteigen. Du wirst Werkzeuge für Dein tägliches Leben erhalten und neue Möglichkeiten entdecken, Dich weiter unabhängig durch Deine Prozesse arbeiten zu können.

Wir freuen uns sehr auf dieses erste Retreat bei uns und darauf unsere Arbeit an diesem kraftvollen und bewussten Ort der Transformation zu teilen.

 

Wir freuen uns auf Dich…  Metsa Yaka & Sanken Tsoma 

 

 

Unsere Arbeit & Programm

* Künstler Geenss Archenti Flores

Plant Medicine Zeremonie

In diesen Plant Medicine Zeremonien verbindest Du Dich mit den heiligen Lehrerpflanzen aus dem peruanischen Amanzonas. Mit dem Trinken der kraftvollen Medizin, betrittst Du die Welt der Meisterpflanzen, die es Dir ermöglichen, auf einer tieferen Bewusstseinsebene zu arbeiten und profunde Heilung, Klärung und Transformation auf körperlicher, emotionaler, energetischer und spiritueller Ebene zu erfahren. Ebenso die Transformation alter Muster und das Bereinigen von Blockaden.

Die Medizin öffnet Dich für Deine innere Wahrheit und verbindet Dich mit einem tieferen Verständnis und dem Segen des Lebens. Durch die Integration der Lehren und die Weisheit der Pflanzen, kann dies der Ausgangspunkt sein, um Dein Leben zu verändern und im vollen Potenzial zu leben.

Es ist ebenso möglich an den Zeremonien, ohne die Medizin zu trinken, teilzunehmen.

 

Cacao Breathwork Zeremonie

Cacao Zeremonien haben ihren Ursprung in den Traditionen der Maya und Azteken in Mittel- und Südamerika. Der Spirit des Cacaos – auch Mama Cacao genannt – wurde in spirituellen Zeremonien verwendet, um das Herz zu öffnen, Klarheit und innere Harmonie zu bringen und sich mit der eigenen Kreativität zu verbinden. Die herzöffnende Medizin kann euphorische Zustände freisetzen, Emotionen freisetzen und ermöglicht es Dir, Dich mit Deinem Höheren Selbst, Deiner inneren Weisheit, der liebevollen Energie in Deinem Körper zu verbinden und hilft die Gedanken zu beruhigen. Cacao wird seit Jahrhunderten zur Heilung des geistigen, körperlichen und spirituellen Körpers verwendet.

Durch Conscious Connected Breathing können die Barrieren des Geistes überwinden und die Sauerstoffversorgung im Gehirn und im gesamten Blutkreislauf erhöhen. Das neurologische Netzwerk wird angeregt und Hormone ausgeschüttet, unter anderem Anandamide – auch bekannt als „Glückshormon“. Aus einem Zustand der Verbundenheit können Emotionen, Stress und Ängste gelöst werden, unser eigenes Bewusstsein und unsere Kreativität werden gesteigert und wir kommen in ein Gefühl von innerem Frieden, Liebe und Mitgefühl. Unsere tiefere Wahrheit kann offenbart werden.

Die Medizin des Cacao und die Medizin unseres Atems ist eine unglaublich kraftvolle Kombination und erlaubt uns so, tief in unseren Prozess einzutauchen.

„Unser Atmen ist die direkte Verbindung zu purem Bewusstsein.“

* Künstler Geenss Archenti Flores

Rapé & Sananga Sharings

Rapé (ausgesprochen Hapee) ist eine heilige und kraftvolle Pflanzenmedizin mit tiefen heilenden, reinigenden und zentrierenden Eigenschaften, die seit Jahrhunderten von brasilianischen Indigenen wie den Huni Kuin, Yawanawa und Nukini verwendet wird.
Der Rapé ist eine pulverförmige Mischung aus fein gemahlenem Mapacho-Tabak und Zutaten, bzw. Asche verschiedener Heilpflanzen, die durch ein Bambusrohr (Tepi) in die Nase geblasen wird. Er reinigt physisch und energetisch, er heilt, öffnet das Herz, zentriert den Geist, klärt das Bewusstsein und reinigt die Zirbeldrüse. Rapé eignet sich sehr gut zur Fokussierung und zur Aufrechterhaltung einer besseren Konzentration während der Meditation.

Im Rahmen des Retreats wird ebenfalls die Augentropfen-Medizin Sananga geteilt. Sananga, die sogenannte „Königin des Waldes“, ist ebenfalls eine sehr potente Pflanzenmedizin, das aus der Wurzel und Rinde des Strauchs Tabernaemontana undulate hergestellt wird. In die Augen getropft, die die Fenster der Seele sind, kann es so sowohl auf der körperlichen als auch auf der spirituellen Ebene heilen.

Prozess- und Integrationsarbeit

Die Integration ist das wichtigste Element, um das Erlebte in Deinem täglichen Leben zu verkörpern und zu manifestieren.
Integration geschieht, wenn Erfahrungen, die wir auf energetischer, emotionaler und körperlicher Ebene gemacht haben, ins Bewusstsein gebracht werden.

Wir ergänzen Deinen Prozess mit verschiedenen Tools und Übungen, die Dich dabei unterstützen selbst ermächtigt Deine Prozess zu machen. Atemarbeit, Traumaarbeit, Körperarbeit, Schattenarbeit, Emotional Release, Arbeit mit dem inneren Kind, Inquiry Work sind einige Elemente die wir intuitiv integrieren.

Inhalt & Programm

Das 5-Tages-Retreat ist eine Kombination aus:

  • 3 traditionelle Plant Medicine Zeremonien nach Shipibo-Conibo-Tradition
  • 1 Cacao Breathwork Zeremonie
  •  Rapé-Sharings
  • Prozess- und Integreationsarbeit (einschließlich Elementen aus Traumaheilung, Körperarbeit, Schattenarbeit, Arbeit mit dem inneren Kind, etc.)

Die kompletten 5 Tages Retreats geht über drei Zeremonie-Nächte und einen Tag Integrations- & Prozessarbeit und ist so ein in sich geschlossener Zyklus. Durch diese Retreat Struktur, eine möglichst effektive Arbeit gewährleistet und man kann tiefer in persönliche Prozesse eintauchen, um den Heilungs- und Entwicklungsprozess zu intensivieren und parallel dazu ein starker und anhaltender Gruppenprozess entwickelt und gehalten werden kann. Aus mehrjähriger Erfahrung hat sich diese Struktur am besten bewährt, da er allen Beteiligten den höchstmöglichen Nutzen bringt.

Tagesplan:

  • Mittwoch – Ankunftstag / 1. Plant Medicine Zeremonie nach Shipibo-Tradition
  • Donnerstag – 2. Plant Medicine Zeremonie nach Shipibo-Tradition
  • Freitag – Prozess- & Integrationsarbeit während des Tages / Cacao & Breathwork Zeremonie am Abend
  • Samstag – Prozess- & Integrationsarbeit während des Tages / 3. Plant Medicine Zeremonie nach Shipibo-Tradition
  • Sonntag – Abschluss-Sharingrunde & Abreisetag

Die Zeremonien finden abends oder nachts statt. Tagsüber beschäftigen wir uns wir der Prozess- und Integrationsarbeit. Natürlich findest Du auch Zeit für Dich, um zu entspannen, die Natur zu genießen oder ein Bad im Fluss zu nehmen.

An- & Abreise:

  • die Anreise erfolgt am Mittwoch ganztägig bis spätestens 18:00 Uhr
  • die Abreise erfolgt am Sonntag nach dem Abschluss-Sharing und Brunch (ca. gegen 15 Uhr)

Gerne kannst du auch nach dem Retreat noch ein paar Tage länger am Retreat-Platz bleiben. Lass uns vorab gern wissen, wenn Du noch zusätzliche Unterkunftsnächte in unserem Guesthouse hinzubuchen möchtest.

Über uns

Das Retreat wird von Metsa Yaka & Sanken Tsoma geleitet. Unsere Organisatorin Sabina wird sich um alles organistorische vorab und vor Ort, sowie um unser Wohlbefinden während des Retreats kümmern.

Metsa Yaka

Mit einer starken Intuition hält Metsa Yaka einen Raum der Präsenz, Klarheit, Liebe und Erlaubnis. Sie unterstützt Menschen dabei, präsent mit sich zu werden, sich wieder mit sich selbst und ihrer Intuition zu verbinden. Als Übersetzerin für die Pferde-, Tier- und Pflanzenwelt hat sie ein tieferes Verständnis für unsere Lehren, die wir erhalten, und das ganzheitliche Bild.

weitere Infos

Sanken Tsoma

Sanken Tsoma arbeitet seit 11 Jahren intensiv mit heiligen Planzenmedizinen im schamanischen Ansatz. Während er Energiearbeit und verschiedene Meisterpflanzen in Master Plant Dietas  studierte, wurde er von Maestros der Shipibo- und Inka-Traditionen in diese Art von Arbeit eingeweiht. Sein Fokus liegt immer auf innerer Heilung, persönlichem und spirituellem Wachstum, Expansion sowie innerer und äußerer Transformation.

weitere Infos

Sabina – Organisation

Sabina betrachtet sich selbst als Freigeist und fühlt sich in der Welt, in der Natur und mit den Tieren zu Hause.

Sie freut sich darauf, während des Retreats für Dich da zu sein und Dir bei allen organisatorischen Fragen davor und danach behilflich zu sein.

Die Location

Das Retreat findet an einem magischen Ort in der Gebirgsregion Sierra de Grazalema statt, die zwischen Sevilla, Málaga und Jerez de la Frontera liegt. Diese magische, versteckte Oase mit ihrem charmanten, verspielten andalusischen Landhaus und dem üppigen grünen Garten inmitten der andalusischen Trockenvegetation liegt an einem klaren Fluss und ist von plätschernden Wasserkanälen umgeben.
Im liebevoll gestalteten und eingerichteten Haus sind die Retreatteilnehmer in einem der beiden Zweibettzimmer, einem Zweibettapartment, einem Einzel- oder Doppelzimmer oder einem Gruppenschlafraum untergebracht. Die nächtlichen Zeremonien finden in unserer Zeremoniedom statt.

Wir sind noch bei der Vorbereitung unseres Retreat Centers, welches wir im März eröffnen. Daher werden die Räume bis zum Retreat etwas anders aussehen als auf den aktuellen Bildern und auch der Dom ist noch nicht da, sondern wird vor dem Retreat erstmalig aufgebaut. Das Foto des Domgestells auf dieser Seite dient lediglich als Beispielfoto.

Unterkunft & Verpflegung

Unterkunft:

Wir können verschiedene Zimmeroptionen anbieten:

    • ein Einzel- oder Doppelzimmer (mit 1,40 m breitem Doppelbett) mit eigenem Bad im Zimmer
    • eine Wohngemeinschaft für zwei Personen (mit zwei getrennten Betten) mit eigenem Bad und kleiner Küche
    • zwei geteilte Zweibettzimmer (mit getrennten Betten) mit Gemeinschaftsbad
    • ein gemeinsames Gruppenschlafzimmer für 4 Personen mit Gemeinschaftsbad

Wenn Du nach dem Retreat noch etwas länger am Retreatplatz bleiben möchtest, ist es auf Anfrage möglich, zusätzliche Übernachtungsnächte in unserem Guesthouse zu buchen.

Verpflegung:

Du wirst mit köstlichen veganen Bio-Essen verwöhnt, welches an die Vorbereitungsdiät für die Plant Medicine Zeremonien angepasst ist.
Sollten bei Dir Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder eine spezielle Diät vorliegen, teile uns dies bitte vorab mit.

Vorbereitungsdiät & Packliste

Vorbereitungsdiät

Um Dich körperlich und geistig bestmöglich auf das Retreat vorzubereiten, wird empfohlen (teilweise erforderlich), vor, während und nach dem Retreat eine spezielle Diät einzuhalten. Diese Diät sollte folgendes beinhalten:

Verzichte bitte mindestens zwei Wochen und nach dem Retreat auf:

  • rotes Fleisch

Verzichte bitte mindestens eine Woche vor und nach dem Retreat auf:

  • Salz, Gewürze, Zwiebeln, Knoblauch und Zucker
  • Milchprodukte
  • Zitrusfrüchte (Zitronen, Apfelsinen, Mandarinen, Ananas, Kiwi, Maracujas)
  • Fett, Öl (auch Avocados und Nüsse)
  • Tabletten, Medikamente, Koffein, Alkohol und Drogen (Verzicht unbedingt erforderlich!)
  • sexuelle Aktivitäten
  • Gewalttätige oder aggressive Filme, Videospiele

Ausführliche Informationen erhält Du spätestens zwei Wochen vor dem Retreat.

Medizinische Richtlinien

Erste Priorität ist die Sicherheit und Gesundheit der Teilnehmer. Um dies sicherzustellen, ist es nötig einen Fragebogen mit Fragen zu Deiner geistigen und körperlichen Gesundheit sowie zu evtl. einzunehmenden Medikamenten auszufüllen. In einigen Fällen mit bestimmten beeinträchtigten Gesundheitszuständen oder bestimmten Medikamenten ist es nicht möglich, die Pflanzenmedizin einzunehmen. Medikamente, die nicht mit der Pflanzenmedizin kompatibel sind, müssen, insofern möglich, vorab und in Absprache mit einem Arzt abgesetzt werden (der erforderliche Zeitraum hängt von der jeweiligen Zubereitung ab). Falls Du Medikamente einnimmst, werden wir Dich nach Deiner Anmeldung über die Verträglichkeit Deiner Medikamente informieren. Es ist auch möglich, am Retreat teilzunehmen, ohne die Pflanzenmedizin einzunehmen.

 

Packliste

  • eine Decke und ein Kissen oder einen Schlafsack für die Zeremonien
  • evtl. ein Notizbuch und Stifte, wenn Du etwas aufschreiben möchtest
  • eine kleine Taschenlampe oder Stirnlampe (für die Zeremonien)
  • bequeme und warme Kleidung, dicke Socken (zu dieser Jahreszeit kann es Nachts noch etwas kalt sein)
  • wenn Du möchtest, gerne Musikinstrumente
Anreise

Willkommen in die Sierra de Grazalema

Flüge:

Wenn Du mit dem Flugzeug anreist, buche Deine Flüge bitte nach Sevilla oder alternativ nach Málaga, bzw. Jerez de la Frontera.
Der Tag der Ankunft am Retreat ist der 24. April und der Tag der Abreise vom Retreat ist der 28. April (früher Nachmittag).
Für die Suche nach passenden Flügen empfehlen wir beispielsweise die Flugsuchmaschine Skyscanner: https://www.skyscanner.de
Im Falle pandemiebedingter Reisebestimmungen beachte bitte die Regelungen für Spanien und zurück in Dein Heimatland.
Reisebestimmungen aus Deinem Land nach Spanien kannst Du hier einsehen:: https://travelsafe.spain.info/de/

Busse:

Von Deine Ankunftsstadt aus kannst Du einen Bus nach Algodonales nehmen, wo wir Dich abholen und zu unserem Retreatplatz bringen. Die Abholung von Algodonales ist im Preis inbegriffen.
Beachte bitt, dass Busse aus Sevilla, Málaga und Jerez manchmal nur morgens oder mittags verfügbar sind. Wenn Dein Flug später am Tag ankommt, musst Du möglicherweise ein Taxi nehmen. Alternativ könntest Du auch einen Tag früher in Sevilla (oder Málaga, bzw. Jerez) anreise und eine Nacht dort verbringen.

> Vom Flughafen Sevilla musst Du einen Bus oder ein Taxi zum Busbahnhof Sevilla Prado San Sebastian oder zum Busbahnhof Plaza de Armas nehmen. Von dort besteht eine Busverbindung nach Algodonales. (normalerweise nur ein Bus morgens um 9 Uhr)
> Vom Flughafen Jerez de la Frontera musst Du einen Bus oder ein Taxi zum Hauptbusbahnhof Jerez nehmen. Und von dort gibt es eine Busverbindung nach Algodonales.
> Vom Flughafen Málaga musst Du einen Bus oder ein Taxi zum Busbahnhof Málaga nehmen. Und von dort aus musst Du die Busverbindung nach Algodonales prüfen. Möglicherweise musst Du zunächst von Málaga nach Ronda und von dort aus nach Algodonales fahren.

Hier findest Du passende Busverbindung: https://www.checkmybus.com oder hier: https://www.omio.com
(Bitte beachte, dass Busverbindungen manchmal erst 2 Wochen im Voraus angezeigt werden.)

Taxi:

Der Preis für ein Taxi vom Flughafen Sevilla zum Retreatort beträgt ca. € 120,-. Von Málaga oder Jerez aus könnte es etwas teurer sein.
Wenn Du daran interessiert bist, ein Taxi vom Flughafen mit anderen Teilnehmern zu teilen, kontaktiere un gerne und wir können Euch miteinander connecten.

Leihwagen:

Du kannst für die Dauer des Retreats auch ein Auto am Flughafen mieten. Dies gibt Dir mehr Flexibilität, wenn Du auf eigene Faust anreisen oder ein paar Tage länger bleiben möchtest. Die Preise für Mietwagen sind bei frühzeitiger Buchung meist sehr günstig und steigen kurz vor dem Termin stark an.
Die besten Angebote findest Du hier: https://www.doyouspain.com

Deine Selbstinvestition

Gesamtes 5-Tages-Retreat (Mittwoch bis Sonntag)

inkl. 4 Übernachtungen und Verpflegung, 3 Plant Medicine Zeremonien, 1 Cacao Breathwork Zeremonie und Prozess- und Integrationsarbeit

 

5-Tages-Retreat

inkl. Unterkunft in einem
Gruppenschlafraum
 

 

mit vier separaten Einzelbetten und Gemeinschaftsbad

5-Tages-Retreat

inkl. Unterkunft in einem
Geteilten Zweibettzimmer

(Beispielfoto)

mit zwei getrennten Einzelbetten und Gemeinschaftsbad

5-Tages-Retreat

inkl. Unterkunft in einem
Geteilten Zweibett Apartment

 

mit zwei getrennten Einzelbetten und eigenem Bad

5-Tages-Retreat

inkl. Unterkunft in einem
Doppelzimmer
(für Paare & Familie)

 

mit 1,40 m Doppelbett und eigenem Bad

5-Tages-Retreat

inkl. Unterkunft in einem
Einzelzimmer

 

mit 1,40 m Doppelbett und eigenem Bad

Anmeldung
 
Um Dich für unser 5 Day Integrative Plant Medicine Retreat anzumelden, klicke bitte den Anmelde-Button:
 
 
 
Wenn Du weitere Fragen hast, sende uns bitte eine E-Mail an spain@visiones.org
 
 
Forschungsstudie & Mitgliedschaft

Alle unsere Retreats und Zeremonien dienen als Forschungsstudien, um die Wirkung der angewandten Praktiken und Pflanzen als ganzheitiche Heiltechniken zu untersuchen und zu erfassen. 

Unser Ziel ist die Unterstützung der ganzheitlichen Heilung von Körper, Geist und Seele mit alternativen Praktiken, um so ein Gleichgewicht im Leben zu fördern, sowie einen alternativen gesunden Lebensstil zu unterstützen, der mit unserer Natur in Einklang steht.

Unsere Retreats, Zeremonien und individuellen Behandlungen ersetzen keine medizinische Behandlung.
Um an unseren Retreats / Forschungsstudien teilnehmen zu können, ist es aus erforderlich, Mitglied in unserem Verein zu werden. Dafür ist auch eine kostenlose Kurzzeitmitgliedschaft möglich. Du kannst Deinen Mitgliedschaftstyp später im Anmeldeformular auswählen.